"hast du mich jemals belogen?" frage ich leise - und du lächelst nur...

Veröffentlicht auf von Emily Dawn

ich starre auf die worte in der nachricht von dir. du meldest dich immer dann wieder, wenn ich dich fast vergessen habe. du warst wahrscheinlich der festen überzeugung etwas von mir zu hören. ja natürlich, ich habe mich ja sonst immer von dir um den finger wickeln lassen. wieder und wieder. mein herz will so sehr, aber das war einfach zu viel letztes mal. das einzige was ich hoffe ist, dass du nicht auf die brilliante idee kommst mich anzurufen. nein, das solltest du lieber lassen. ich würde nicht drangehen. ich kann nicht, weil ich meine meinung sofort ändern würde, wenn ich deine stimme hören würde.


ich vermisse sie, also deine stimme. und dein lachen, deine hysterischen 5-minuten-attacken und die geschichten die du immer erzählt hast während du auf meinem bett lagst und lachend an die decke gestarrt hast. ich hab mich vor dich ans bett gestellt und dich angeschaut und du hast mich zu dir gezogen, als wäre es das selbstverständlichste der welt. also lag ich da in deinen armen, meine hand in deiner und ich habe gelacht, vom herzen. einfach so, weil ich nicht wusste wohin sonst mit all den schmetterlingen in meinem bauch. du hast mich aufs haar geküsst, auf die stirn, auf den mund und ich habe dir jedes einzelne wort aus deinem mund geglaubt. ich habe dir vertraut.

 

irgendwann warst du weg, bist wieder zu ihr zurück. zu ihr, deiner alten liebe. von einem auf den anderen tag und zu feige um es zu erklären. alles was danach kam war falsch und das weißt du auch. das weißt du glaube ich sogar sehr genau. schade, dass ich das erst so spät gemerkt habe. aber besser jetzt, als nie. du hast mir gezeigt wie bedingungslos scheiße ein mensch sein kann, nur um das zu erreichen, was er gerne will. natürlich ohne dabei rücksicht auf die gefühle andere zu nehmen, falls ich vergessen habe das zu erwähnen. ich stell mir so viele fragen, mir schwirren tausende von gedanken durch den kopf. ich hab dir so viel zu sagen, und doch nichts. nie wieder.


 

tumblr_ltvt71jTER1r08qs8o1_500_large.jpg

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Kiat Gorina 04/01/2012 08:37

Deinem Motto stimme ich zu! Immer nach vorne schauen! Wer sich zu sehr in der Vergangenheit verliert, geht bald verloren ...

Alina (: 03/17/2012 20:00

so toll geschrieben *o* !

Kiat Gorina 03/13/2012 09:22

Schön geschrieben!
________________________
Willst du wissen, wieviele Leserinnen ich an einem Freitag allein aus Schweden hatte? Weit über hundert! Mehr Infos findest du hier: http://0z.fr/4L07k